Samstag, 12. März 2016

Mairübchen-Törtchen

Hallo ihr Lieben!

Ich habe heute ein tolles Frühlingsrezept für euch! Insgesamt braucht ihr ungefähr 1h bis ihr komplett fertig seid.
 Zunächst braucht ihr aber erstmal die Zutaten:

270g Blätterteig
7 Mairübchen
1 EL Butter für die Förmchen
Salz
1/2 Bund Basilikum
70g Pecorino
150ml Schmand
4 Eier
Pfeffer
Muskatnuss


Was ist zu tun?

Als erstes taut ihr den Blätterteig auf und bearbeitet dann die Mariagen. Schneidet die Stiele ab und schneidet einige Stiele in feine Stücke (für die spätere Dekoration). Stellt sie erstmal beiseite.

Die Rübchen könnt ihr nun waschen und schälen. Hackt 200g von den Rübchen in feine Stücke. Der andere Teil wird mit einem Kugelausstecher bearbeitet und in Kugeln ausgestochen. Die Rübchenkugeln in Butter und 4 EL Wasser im geschlossenen Topf ca. 5 Minuten dünsten. Mit Salz würzen, dann aus dem Topf nehmen. 
Nun die gehackten Mairübchenreste in den Topf geben und 5 EL Wasser dazu geben und ca 6 Minuten weich dünsten.


Nun ist der Basilikum an der Reihe. Waschen, trocknen, schütteln und die Blättchen abzupfen. Einige Blättchen beiseitelegen (nachher zum dekorieren), die anderen hacken. 

Mairübchenflüssigkeit abgießen und die gehackten Rübchen fein pürieren. Mairübchenpüree, Basilikum und Pecorino mit Schwand und Eiern verrühren. Noch mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Rübchenkugeln unterrühren.


Den Backofen müsst ihr auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Muffinförmchen einfetten und etwas Blätterteig ausrollen und 6 Kreise (Durchmesser ca. 10cm) ausschneiden. Den Teig in die Fröschen geben und gut andrücken. Mairübchenfüllung auf dem Teig verteilen und ca 25 Minuten goldbraun backen. Mit den geschnittenen Rübchenstielen und dem restlichen Basilikum bestreuen.

Und dann wünsche ich euch Guten Appetit und gutes Gelingen!!






Kommentare:

  1. Oh, das klingt aber köstlich! Ich mag Mairübchen sehr gerne - muss ich bald mal ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

    AntwortenLöschen