Sonntag, 4. Januar 2015

Brie-Kräcker - Silvesterhappen

Hallo ihr Lieben!

Ich wünsche euch einen guten Start in das hoffentlich fröhliche, gesunde und erfolgreiche Jahr 2015. Nachträglich möchte ich euch an unserem Silvesteressen teilhaben lassen und euch total leckeres und schnell gemachtes Fingerfood zeigen. Ich hab zu Weihnachten ein super geniales Kochbuch geschenkt bekommen (Vegetarisch für Faule) und dort bin ich auf dieses Rezept gestoßen.

Brie-Kräcker

Brie-Kräcker heißt die Geschichte und ich möchte euch verraten, was ihr alles dafür braucht:

  • Basilikumblätter
  • Weichkäse (es muss nicht Brie sein)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100g Frischkäse
  • Kräcker
  • Preiselbeermus



 Zuerst kümmern wir uns um den Aufstrich. Das bedeutet ihr schneidet die Knoblauchzehen in kleine Stück und vermischt ihn mit ein paar Gewürzen ( z.B. Oregano, Pfeffer, Salz, ein wenig Chilipulver) und dem Frischkäse in einer kleinen Schüssel





Jetzt den Basilikum waschen und trocken abtupfen. Dann könnt ihr die Blätter auf die mit Frischkäse bestrichenen Kräcker drauflegen. Schneidet nun den Weichkäse in Scheiben.


Dann legt ihr die Scheiben oben drauf und macht dann noch als krönenden Abschluss das Preiselbeermus drauf. Sehr lecker!


Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Oooooh wie lecker das aussieht <3 das ist ja wirklich das perfekte Fingerfood für solche Anlässe :)
    Danke fürs teilen ! Das scheint ein tolles Kochbuch zu sein .
    Allerliebste grüße , Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker ist das denn?! :D Yummi! Die muss ich unbedingt ausprobieren!
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  3. Oh das sieht ja lecker aus :) Das ist eine sehr gute Anregung für meine Geburtstagsfeier nächsten Monat :)
    <3 Anna
    http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Eine super tolle Idee, sieht wirklich unglaublich lecker aus :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Sieht wirklich sehr lecker aus!

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen