Donnerstag, 10. Juli 2014

(wir) Waren an der Müritz ;)

Hallo ihr Lieben!

Nun ist mein Geburtstag auch schon wieder vorbei. Leider geprägt durch einen sehr traurigen Todesfall, der es mir sehr schwer gemacht hat an meinem Schlüpftag fröhlich zu sein. Nichtsdestotrotz ging es für uns an diesem Wochenende nach Waren an der Müritz. Ein wunderschönes Wochenende in einem kleinen, aber sehr feinen Hotel, der Villa Margarete.
Drei einhalb Stunden verbrachten wir auf der Autobahn. Zum Glück ging es an Verkehrsstörungen und den dadurch entstanden Staus fröhlich vorbei, so dass wir es noch pünktlich zum Deutschlandspiel ins Hotel schafften ;).


Nicht weit vom Hotel war dann auch schon die Müritz. Mutig trauten wir uns mit einem 6 PS starkem Motorboot(chen) hinaus in die offene See. Mit leichtem Sonnenbrand und trockenen Füßen gingen wir dann in die Altstadt Waren, um sie zu erkunden.


Dort fanden wir auch ein Rossmann und ich war überglücklich dort diese Limited Edition zu finden, die sogenannte Golden Glow Kollektion von der ich euch berichtet hatte. Ich habe mir dieses Bronze Puder gekauft und den Sunkissed Red Nagellack und ich bin schwer begeistert, werde euch dazu aber noch gesondert Bericht erstatten ;).


Da wir noch ein wenig Kultur erleben wollten, waren wir noch im Haus der 1000 Seen dem sogenannten Müritzeum. Ein wirklich tolles Museum zum Anfassen, Erleben und Staunen. Solltet ihr da mal vorbei kommen, geht unbedingt mal rein. Es hat zwar mit 9€ einen ziemlich teuren Eintrittspreis, aber es lohnt sich. Dort konnten wir dann auch eine Runde Enten füttern, was total niedlich war, da uns vier kleine Babyschwäne folgten.




Am nächsten Tag ging es dann zum Abschied noch in ein Restaurant "Alte Tankstelle" und es war wirklich super lecker und auch sehr unterhaltsam, da ein kleiner Gewitterschauer etwas Chaos in die gemütliche Stimmung wehte. 


Mit Blick auf die stürmische Müritz ließen wir uns das (reichliche) Essen schmecken.


Sehr amüsant ist auch das Maskottchen des Restaurants. Carlo, der weiße Papagei sitzt an seinem Stammtisch und beobachtet die Gäste. Ein super niedliches und vorallem sehr liebes Tierchen, das weder weg fliegt noch den Gästen auf den Kopf steigt. 


Am Geburtstagsmorgen wurde ich dann mit einem riesigen Blumenstrauß am Frühstückstisch überrascht, ein riesiger Strauß mit lauter rosanen Gerberas (meine Lieblingsblumen).


Ein wirklich toller Geburtstag, ich blicke auf den Tag mit einem lächelnden und einem weinenden Auge zurück. Ich hoffe diese kleine Urlaubsimpression hat euch gefallen ;).

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!



Kommentare:

  1. Schööön!! Und Carlo schaut aus, als ob er gleich rüber kommt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, der Carlo war wirklich ganz lieb. Obwohl ich ihm anfangs auch nicht ganz getraut habe ;).

      Löschen